Hans-Jürgen
 
   
Hans-Jürgens Biografie...
   
     
     
Während sich Hans-Jürgen in der Folgezeit
ernsthaft mit der Klampfe auseinandersetzte...
 
     
...erledigt er diesen Job heute im Schlaf.
 
     
Sein Gastspiel als Jesus bei den Passionsspielen in Oberammergau war optisch ein großer Erfolg...
 
     
...nur die Szene mit dem "barfuß übers Wasser wandeln" war leider ein Flop.
 
     
Früher zog es ihn immer wieder in die
Einsamkeit der alpinen Gipfel...
 
     
...später wurde die Brotzeit mit dem
Nachwuchs redlich geteilt.
 
     
Eine plötzlich auftretende Sehschwäche und das
damit verbundene Tragen besonderer Kontaktlinsen
machte die Kommunikation mit seiner Umwelt fast unmöglich...
 
     
...auch eine kosmetische Operation konnte
diesen Mangel nur teilweise beheben.
 
     
Die Beschäftigung mit der Musik ließ ihn nicht
mehr los. So stattete er jedes auch noch so
futuristische Fahrzeug mit einer heißen
Musikanlage aus.
 
     
Mit dem Alter kam allerdings die Einsicht,
daß man sich auch in spartanisch ausgestatteten Fahrzeugen komfortabel chauffieren lassen kann.
 
     
Ein Comeback als deutscher Ozzy Osborne
scheiterte trotz intensiver Unterstützung
der langhaarigen Tochter wohl am zu geringen
Budget für Licht- und Kameratechnik...
 
     
     
     
Hans-Jürgen Fackler ist seit 1974 Designer für Industriedesign, Innenarchitektur und Messebau. Aus beruflichen Gründen 1977 Umzug nach München. Innenarchitektur und Messearchitekt bei Fa. Bulthaup Küchen- und Wohndesign. Ab 1980 selbständig mit einem Geschäft für Lautsprecher-Entwicklung sowie Studio- und HiFi-Anlagen in München. In dieser Zeit wurde eine "Just-For-Fun"-Band zum wöchentlichen Übungsdienst einberufen, das hält die Finger bei Laune. Seine Gitarren (Strat'61, Gibson Custom Standard'72) haben bis heute überlebt und wurden durch eine Godin Artisan TC sowie eine PRS Custom 24 ergänzt. Der Marshall/Sound City-Turm wurde verhökert (heute reicht ein 35W-Röhren-Combo).
Weiter: Verheiratet, 2 Töchter plus vollintegriertem Pflegesohn, von Juli 2001 bis Oktober 2010 beschäftigt als Screen-Designer und Netzwerk-Administrator in der Firma von Ex-Keyboarder Dieter Steinbach (Unternehmensberatung Steinbach & Partner), 4 Jahre nach Dieters Tod und der Installation eines neuen Vorstandes mit Schließung der Abteilung "Agentur" im Oktober 2010 in den ungewollten Vorruhestand entlassen. Seit Anfang 2013 Rentner mit neuem Wohnsitz im Hunsrück.
 
Kontakt-Adresse für Infos und weitere Fotos:
hjfackler@web.de