Okt 70
   
Presse-Artikel...
   
     


Wiesbadener Kurier Oktober 1970

Popmusik und Politik
unter einem Dach

 
Pop-Musik und Politik brachte die Junge Union in der Klarenthaler Geschwister-Scholl-Schule unter ein Dach. Vier Wiesbadener Beat-Bands bereiteten den rund 800 Jugendlichen, die auf Grund von Plakatanschlägen gekommen waren, ein Pop-Festival, wie es Wiesbaden kaum jemals erlebt hat. So meinte jedenfalls Alexander Taitl, der Organisator dieser Veranstaltung. In der Tat gerieten vor allem die Mädchen in Exstase, als die "Sheiks" mit Eigenkompositionen aufwarteten, die in der Beat-Oper "The Ship" ihren Höhepunkt hatten. blablablabla
 
Zum Tanzen blieb bei diesem Andrang - die Schule war wohl noch nie so voll wie an diesem Abend (Anmerkung des Webmasters: könnte auch für die Schüler gelten...) - verständlicherweise nur wenig Platz. Die Jugend drängte sich um ihre Bands, die sie selbst bei einer vom Veranstalter zuvor ausgeschriebenen Umfrage bestimmt hatten. Und der Zweck des Festivals, nämlich mal "etwas Leben in die kalte Wohnmaschinerie Klarenthals zu bringen", ist vollauf gelungen.
 
     
(Wiesbadener Kurier vom 27.10.1970)